Namibia

Namibia

Landschaftliche Schönheit und reiche Tierwelt sind die eine Seite, bitterste Armut, Hunger und Krankheiten die andere Seite Namibias.
Massive Arbeitslosigkeit

Massive Arbeitslosigkeit

Ein Kernproblem ist die massive Arbeitslosigekeit, die seit 1991 ständig gestiegen ist und nach offiziellen Angaben heute bei 35 Prozent liegt, realistischer eher bei oder sogar über 40 Prozent. Wenn auch die – vor allem auf dem Land anzutreffende – Unterbeschäftigung einbezogen wird, ergibt sich eine Quote von 70 Prozent.
Großes HIV- und Aids-Problem

Großes HIV- und Aids-Problem

Große Probleme gibt es im Gesundheitsbereich. Namibia gehört zu den Ländern mit den höchsten HIV/AIDS-Raten weltweit: In 2003 waren nach UN-Angaben rund 22 Prozent der Bevölkerung zwischen 15 und 49 Jahren infiziert. Die Lebenserwartung ist von 61 Jahren (1991) auf 48 Jahre (2003) gefallen. Die schlimmsten Auswirkungen hat HIV/AIDS auf Familienstrukturen und soziale Bezüge. Man schätzt derzeit bereits 100.000 Aidswaisen.
Sauberes Wasser

Sauberes Wasser

Sauberes Wasser ist auch in Namibia Zukunftsproblem Nummer eins. Im Kavango-Gebiet haben zum Beispiel weniger als 20 Prozent der Bevölkerung gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser.
Previous
Next